Arbeit und Leben

Arbeit und Leben

 

Wahlvorstandsschulungen für die Betriebsratswahlen 2018

Im Frühjahr 2018 ist es soweit, in ganz Deutschland werden neue Betriebsräte gewählt.Die regelmäßigen Betriebsratswahlen finden gemäß § 13 BetrVG alle vier Jahre in der Zeit vom 01. März bis 31. Mai statt. Für die Wahl ist gemäß §16 BetrVG ein Wahlvorstand zu bestellen. Dieser leitet das Wahlverfahren ein, führt es durch und stellt das Wahlergebnis nach §18 BetrVG fest.

Der Wahlvorstand ist dasjenige Team, das sich um die Vorbereitung und Durchführung der Betriebsratswahl kümmert. Die Aufgaben reichen von der Organisation des Ablaufs bis zur Klärung juristischer Zweifelsfälle. Aufgabe des Wahlvorstands ist es, die Wahl unverzüglich einzuleiten, sie durchzuführen und das Wahlergebnis festzustellen (§ 18 Abs. 1 BetrVG). Es gibt ein vereinfachtes Wahlverfahren, das trifft auf Betriebe mit 5 bis fünfzig Arbeitnehmern zu und ein normales Wahlverfahren, das betrifft Betriebe mit 100 und mehr AN, Betriebe, die dazwischen liegen können sich für ein Verfahren entscheiden, wobei wir das normale empfehlen.

Beim normalen Wahlverfahren muss bis spätestens 10 Wochen vor Ablauf seiner Amtszeit der bisherige Betriebsrat den Wahlvorstand auf einer Betriebsratssitzung durch Beschluss zu bestellen.

Beim vereinfachten Wahlverfahren hat der bisherige Betriebsrat bis spätestens 4 Wochen vor Ablauf seiner Amtszeit den Wahlvorstand auf einer Betriebsratssitzung durch Beschluss zu bestellen.

Tipp: Die reguläre Amtszeit des bisherigen Betriebsrats endet genau 4 Jahre nach Beginn seiner Amtszeit.

Betriebe ohne Betriebsrat verweisen wir auf den § 17 BetrVG . Wir beraten dazu aber auch gerne.

Die in unseren Wahlseminaren vermittelten Kenntnisse sind gem. § 37 Abs. 6 BetrVG in Verbindung mit § 20 Abs. 3 BetrVG für alle Betriebsratsmitglieder erforderlich, die an der Vorbereitung und Durchführung der BR-Wahl beteiligt sind. Dies gilt auch für Wahlvorstände, die nicht Mitglieder des Betriebsrats sind und für Wahlvorstände, die Ihre Kenntnisse auffrischen möchten.

Unsere Termine:

Bestellung des Wahlvorstandes
Termin 29.11.2017

Wahlvorstandsschulung 3
Termin 07.12.2017

Bestellung des Wahlvorstandes
Termin 15.12.2017

 


Jessica Maasberg - neu im Team von Arbeit und Leben

Seit dem 15. August arbeitet Jessica Maasberg als Jugendbildungsreferentin für die Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben Bremerhaven e.V. Gemeinsam mit der Kollegin Melanie Rosenwirth wird sie zukünftig die Koordination der Jugendbildungsarbeit unserer Einrichtung übernehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir Jessica Maasberg für unsere Einrichtung gewinnen konnten, zumal sie über sehr viel praktische Erfahrung verfügt und überdies, als gebürtige Bremerhavenerin, die Gegebenheit und besondere Problemlage der Stadt, ihrer Bewohner wie auch die außerschulische Jugendbildungsarbeit kennt.

Jessica Maasberg wird hauptsächlich im Bereiche der politischen Bildung für Schulabgänger, Auszubildende und Berufseinsteiger tätig sein. Darüber hinaus wird sie unsere Ansprechpartnerin für junge Gewerkschafter*innen sein und ein neues Projekt zu internationalen Jugendbegegnungen starten.

Jessica Maasberg hat einen Bachelor in Pädagogik mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik und absolviert nebenberuflich ein Masterstudium in den Bildungs- und Erziehungswissenschaften.


Neue Geschäftsführerin bei Arbeit und Leben Bremerhaven e.V.

Petra Simonowsky, ist die neue Geschäftsführerin der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Bremerhaven e.V.. Seit dem 01.04.2017 ist sie damit die Nachfolgerin von Annette Knobbe. Annette Knobbe hatte die Bildungsvereinigung zum 31.03.2017, auf eigenen Wunsch, verlassen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Petra Simonowsky und sind uns sicher, Arbeit und Leben Bremerhaven ist mit ihr für die Zukunft gut aufgestellt“, so der Vorsitzende von Arbeit und Leben, Lutz Bock, nach der Vorstandsentscheidung.

Petra Simonowsky arbeitet mit kleinen Unterbrechungen seit 2008 bei Arbeit und Leben - zunächst bei der LAG Bremen und übernahm dann anschließend die Projektkoordination des Kooperationsprojektes ‚female professionals‘. Im Jahr 2013 wechselte sie dann nach Niedersachsen zu der Arbeit und Leben Nds. Mitte GmbH. Dort leitete sie Vorhaben, die im Rahmen des Landes-ESF-Programms beantragt und durchgeführt wurden und übernahm im August 2014 auch die Geschäftsstellenleitung der Geschäftsstelle Lüneburg.